Partnerabend BVB Handball family & friends am 01.09.2016

[30.08.16] Partnerabend BVB Handball family & friends am Mittwoch, 01.09.2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr auf der gesamten Fläche von Ballsportdirekt.Dortmund, Hohe Str. 7.

- Mit Spielerinnen des Bundesligakaders
- Talk und Gewinnspiele
- Ausgabe der neuen Kollektionen
- Exklusivshopping mit Sonderrabatten bis zu 40%

Ein "MUSS" für alle BVB-Handballfans

BVB Zweiter bei Turnier in Oldenburg - Muskelfaserriss: Woltering fehlt zum Start

[29.08.16] Mit Platz zwei beim Robert-Schumann-Gedächtnisturnier des VfL Oldenburg war Ildiko Barna zufrieden. Die gute Wochenend-Bilanz aber trübte die Verletzung von Clara Woltering. Die Torfrau der BVB-Handballdamen wird wohl zum Saisonstart fehlen.
Woltering zog sich im Training vor der Abfahrt nach Oldenburg einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. „Wir werden bei ihr kein Risiko eingehen“, meinte Barna, „es sieht eher nicht danach aus, dass es bis zum ersten Spieltag reicht. Am 10. September startet die Bundesliga-Saison mit dem Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen.

Das hochkarätig besetzte Traditionsturnier in Oldenburg war der letzte Härtetest vor dem Start. Die BVB-Damen trafen in ihrer Gruppe auf Titelverteidiger Lada Togliatti aus Russland (12:12), Gastgeber Oldenburg (20:20) und Skanderborg Handball (22:18). „Sehr unangenehm“ seien die Däninnen zu spielen gewesen, meinte Barna, auch gegen die Russinnen und Oldenburg habe ihre Mannschaft aber flüssig kombiniert. Mit 4:2 Punkten schloss der BVB die Gruppe als Erster ab.

Im Finale fehlt die Frische

Im Halbfinale am Samstagmittag ging es gegen die HSG Blomberg-Lippe, ein Vorsprung zwischenzeitlich vier Toren sollte dem BVB nicht zum Sieg reichen. Bei 22:22 ging es direkt zum Siebenmeter-Werfen, das Dortmund dank einiger Paraden von Mandy Burrekers für sich entschied. Im Finale gegen Buxtehude machte Emily Bölk den Unterschied. „Sie hat uns gleich zu Beginn aus dem Rückraum einige Treffer eingeschenkt“, gestand Barna. Rafika Ettaqi, im Halbfinale noch mit einigen schönen Toren, verließ im Endspiel hingegen ihr Wurfglück, dazu machte sich auch bemerkbar, dass die Norddeutschen öfter wechseln konnten und deutlich frischer wirkten.

Ich ziehe dennoch meinen Hut vor meiner Mannschaft“, meinte Barna. „Wir haben uns richtig reingebissen, deutlich erkennbar war auch, dass die Abwehrarbeit nach einer intensiven Trainingswoche stark verbessert war.“ Ein großes Lob zollte Dortmunds Trainerin allen Mannschaften: „Die Hitze in der Halle war zum Teil unerträglich. Das war schon beeindruckend, wie intensiv es dennoch war.“ Jetzt gelte es, „gut zu regenerieren. Wir müssen die letzten beiden Wochen nutzen, um uns die Frische zu holen.“ Barna erwartet in dieser Woche endlich Mira Emberovics im vollen Training, auch Nadja Zimmermann soll ihr Pensum weiter steigern.

Turnier in Blomberg

Am kommenden Wochenende nimmt der BVB noch einmal an einem Kurz-Turnier in Blomberg mit Gastgeber HSG Blomberg-Lippe und dem Buxtehuder SV teil. „Eine unangenehme und eine Mannschaft, die leistungsmäßig etwas über uns steht“ – für Barna die perfekte Mischung für die Generalprobe vor dem Start.

Dirk Krampe (Ruhr Nachrichten)

Weiter
 
Zuruecknach oben
ImpressumKontaktFAQHilfeSitemap(c) 1996 - 2016 Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA